ab 50€ versandkostenfrei *
Umfangreiches Sortiment
30 Tage Widerrufsrecht
Gutscheine
Kontakt

Was du beim Campingtisch-Kauf beachten solltest

Du siehst dich und deine Liebsten bestimmt schon in der Sonne im Urlaub an deinem neuen Campingtisch sitzen. Doch bevor es so weit ist, solltest du dir genau überlegen, welcher Tisch zu deinen Vorstellungen passt. Checke deine engere Wahl anhand dieser Kriterien:

Personenanzahl

Beim Kauf deines neuen Campingtisches solltest du dir zu Beginn Gedanken machen, für wen und wie viele Personen du diesen Tisch benötigst.

Die Empfehlungen sind folgende:

·       1-2 Personen: bis 100cm

·       2-4 Personen: bis ab 80 cm - 120cm

·       4-6 Personen mindestens 115cm

Packmaß & Gewicht

Du solltest dir bevor es in den Urlaub geht im Klaren darüber sein wie viel Platz du zur Verfügung hast und welche Grenzen dir dein Transportmittel bei den Maßen, sowie beim Gewicht gibt. Achte auf die Kofferraum- oder Dachboxmaße und das zugelassene Gesamtgewicht deines Reisemobils. Vor deiner Reise ist es wichtig sicherzustellen, dass dein Campingtisch in der richtigen, und vom Hersteller vorgegebenen Art und Weise zusammengeklappt ist. Weitere Schutzmaßnahmen, auf der Fahrt, wie Schutzhüllen oder Spanngurte sind besonders bei Dachboxen oder großen Kofferräumen zu empfehlen.

Ausstattung: Was muss dein Tisch können? 

Ein guter Campingtisch sollte robust und stabil sein. Darüber hinaus gibt es aber noch andere Ausstattungshighlights:


Tischbeine mit Extras

Die Möglichkeit den Tisch in der Höhe zu verstellen, erleichtert es dir die richtige Höhe zu finden. Besonders wenn du deinen Tisch für verschiedene Tätigkeiten nutzt, können höhenverstellbare Beine das Feature sein was du brauchst.

Kein Wackeln und ausgekippte Getränke mit standfestem Campingtisch. Den bekommst du, wenn du auf die Füße des Tisches achtest. Ausklappbare Tellerfüße sorgen für besonders viel Stabilität.


Tischplatte und die Frage nach dem Material

Entscheidend ist auch die Tischplatte. Wähle das Material aus was zu deiner Nutzung passt. Leicht, preisgünstig und wetterbeständig. All das gilt für Kunststofftische. Sie sind allerdings weniger stabil und können hoher Belastung nicht standhalten. Tische aus Aluminium sind zwar etwas teurer, aber zusätzlich robust und rostbeständig. Vorsicht! Bei hoher Sonneneinstrahlung kann sich das Aluminium stark erhitzen, sodass du den Tisch am besten im Schatten aufstellst. Beide Tische sind einfach zu reinigen und leicht im Transport. Diesen Tischen stehen der Holztisch und der Stahltisch gegenüber. Beide bieten eine robuste Arbeitsfläche und sind bei richtiger Pflege sehr langlebig. Die Pflege ist bei diesen Varianten sehr wichtig und erfordert mehr Aufwand. Holztische absorbieren das Sonnenlicht gut und heizen nicht auf, on top werten sie das Ambiente im Urlaub durch ihre natürliche Optik auf. Stahltische sind so gut wie unverwüstlich, halten viel Gewicht aus und bieten eine starke Arbeitsfläche. 


Passendes Zubehör: Welches brauchst du wirklich?

Kennst du schon die unzähligen Campingtisch-Gadgets und Extras, die deinen Urlaub noch besser machen? Wir haben einige Vorschläge für dich gesammelt.

Tischdecken mit Tischklammern: Tischklammern werden an der Seite vom Tisch befestigt und verhindern ein verrutschen deiner Tischdecke. Tischdecken eignen sich vor allem für den Urlaub mit Kindern, da sie in der Regel schnell abwaschbar sind und als robuste Unterlage dienen. Zusätzlich verleihen Tischdecken einen individuellen Touch und sind in verschiedenen Farben, Formen und Größen erhältlich. Wenn Campinggeschirr, Tischdecke und Campingmöbel zusammenpassen, fühlst du dich in deinem Urlaub richtig wohl.

Becherhalter und Getränkehalter: Direkt aus der Kühlbox in den Becherhalter. So kippt dein kaltes Getränk auf keinen Fall aus. Ideal wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Aufbewahrungstaschen und Netze: Manche Tische bringen es bereits mit sich, aber es lässt sich bei einigen Tischen auch nachrüsten. Für alles, was man beim Essen im Freien benötigt. Campingbesteck oder Servietten können in einem Aufbewahrungsnetz unter dem Tisch genauso gut verstaut werden wie kleine Spiele, Gewürze und alles andere, was du für einen schönen Abend benötigst.

Sonnenschirmhalter: Ideal für Sonne und Regen. Dieser Halter wird außen am Rand deines Tisches befestigt und sorgt so für einen simplen Aufbau und Schutz vor dem Wetter.

Tischverlängerungen: Wenn spontan ein größerer Essbereich benötigt wird, können diese Verlängerungen ein nützliches Extra sein. Leicht zu installieren, bieten sie zusätzlichen Gästen Platz.


Pflege und Wartung: für viele schöne Abende

Damit dein Campingtisch dir für viele Urlaube und Abenteuer zur Seite steht, solltest du einige Tipps und Hinweise bezüglich der Pflege und Wartung beachten.

Reinige deinen Tisch, wenn möglich, nach jeder Benutzung. Das hilft hartnäckige Verschmutzungen zu verhindern. Nimm dazu am besten warmes Wasser mit etwas Seife. Von chemischen Reinigern raten wir ab, da diese die Oberfläche des Tisches kaputtmachen können.

Falls du den Tisch nach einer Reinigung länger nicht nutzt stelle sicher, dass er trocken ist. Feuchtigkeit führt zu Schimmelbildung und kann so vermieden werden.

Schütze deinen Campingtisch vor extremen Wettereinflüssen sowie Hitze und Kälte. UV-Strahlen und extreme Kälte können das Material schwächen oder Risse entstehen lassen. Dein Tisch sollte außerdem weit genug von Feuerstellen oder heißen Geräten, wie einem Gas-Grill, entfernt stehen. Nutze das richtige Campinggeschirr als Unterlage bei der Essenszubereitung, da scharfe Gegenstände den Tisch beschädigen.

Campinggeschirr & Co
Passt gut auf den Tisch
Camper beim Kochen
Mit der richtigen Ausrüstung macht das Kochen auch unterwegs Spaß!
Kochen beim Camping

Häufig gestellte Fragen zum Thema Campingtische

Damit du einschätzen kannst wie groß dein Tisch sein sollte gibt es folgende Richtwerte:

·       1-2 Personen: bis 100cm

·       2-4 Personen: ab 80 cm - 120cm

·       4-6 Personen mindestens 115cm

Der klassische Campingtisch hat eine Maße von 115 x 70 cm und wiegt ca. 13 kg.

Wie schwer ein Tisch sein sollte, ist aber sehr individuell und kann, aufgrund vieler relevanter Faktoren, nicht pauschal beantwortet werden. In jedem Fall ist das Campingtischgewicht ein Faktor, den du bei der Zuladung von Wohnmobil, Wohnwagen und Auto berücksichtigen solltest.

Campingtische sind in der Regel aus robustem, aber dennoch leichtem Material. Gängig sind vor allem Aluminium, Kunststoff und Bambus. Kunststoff ist sehr langlebig, während Bambus einen natürlichen Look bietet.

Ja, es gibt Campingtische, die verstellbaren Beine haben. Dies kann vor allem auf unebenem Untergrund für mehr Halt sorgen und unangenehmes Wackeln verhindern. Auch die Form der Tischfüße kann wesentlich zur Standfestigkeit beitragen.