Allgemein

Erste warme Tage genießen: Camping im Frühling

Print Friendly, PDF & Email

Gerade nach den kalten, dunklen Wintertagen freuen sich die Camper auf die ersten warmen Tage. Die Zeit von März bis Mai ist ideal um zum Camping im Frühling zu fahren, da in der Vorsaison die Plätze häufig zu günstigeren Konditionen ihre Saison beginnen. Außerdem präsentieren die Campingplätze zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr noch einige Kapazitäten an Standplätzen. Keine Frage, zum Camping im Lenz aufzubrechen bringt einige Vorteile mit sich. Wir geben einige Empfehlungen für ihren Frühjahrsausflug – für einige Tage oder den ersten Campingurlaub im Jahr.

Ab in den Süden: Blütenpracht und grüne Wiesen!

Nicht nur im Sommer ist der Süden ein reizvolles Ziel für den Campingurlaub! Die südlichen Länder wie Italien, Kroatien und Spanien präsentieren ihre Blütenpracht bei milden Temperaturen. Und so entsteht eine echte Wohlfühlatmosphäre, wenn Sie zwischen den blühenden Bäumen auf einem bereits saftig grünen Campingplatz mit ihrem Wohnmobil mitten in der erwachten Natur stehen dürfen. Denken Sie trotz aller frühlingshafter Tage dennoch daran, sich passende Heiz- und Belüftungssysteme für Ihr Wohnmobil mitzunehmen. Denn die Nächte können zwischen März und Mai noch immer empfindlich kalt sein.

Italien, Kroatien, Spanien – Campingziele im Frühjahr


Bella Italia ist wahrlich eine Augenweide im Frühling. Aber nicht nur die Natur präsentiert sich in farbenfrohem Gewand. Wer schon immer mal die Lagunenstadt Venedig besuchen wollte, aber bisher von den Menschenmassen zum berühmten Karneval abgeschreckt wurde – dem sei die Zeit unmittelbar nach dem bunten Fest empfohlen.

Bei deutlich weniger Besuchern und milden Temperaturen kann man sich bereits im März von Gondoliere durch die Wasserstraßen fahren lassen. Und auch der Rest von Italien ist schon im Frühling einen Campingausflug wert. Entdecken Sie die Weinberge, Fischerdörfer und berühmten Städte – bei milden Temperaturen und Vogelgezwitscher.

Auch die restlichen südlichen Gebiete Europas präsentieren ihre Attraktivität für das Camping in der Zeit von März bis Mai. Die milden Temperaturen locken Wohnmobile nach Spanien, Kroatien und Südfrankreich. Mit ein bisschen Glück können Sie zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr nicht nur die blühende Flora, sondern auch warme Tag am menschenleeren Strand genießen. Freuen Sie sich auf Wandertouren durch die zerklüftete Landschaft Kroatiens oder planen Sie ihre Fahrt mit dem Wohnmobil in die südfranzösischen Gebiete der Genüsse.

Auf welchem Platz Sie das Camping im Frühjahr entspannt angehen lassen können, lesen Sie in unseren Campingführern für die verschiedenen europäischen Gebiete. In diesen werden ihnen die Länder mit ihren spezifischen Reglungen zu Wohnmobilen und die Stellplätze mit ihrer Ausstattung und Bewertung vorgestellt. Auf diese Weise können Sie sich schon mal Lust auf das Camping im Frühjahr holen.

Camping im Frühjahr: Auch in heimischen Gefilden reizvoll

Wenn die Natur erwacht, juckt es viele Wohnmobil-Camper bereits früh im Jahr, zum Camping im Frühjahr aufzubrechen. Und tatsächlich sprechen einige Gründe für den Ausflug ins heimische Grün. Denn sowohl das Meer an Nord- und Ostsee, als auch die Berge im Süden der Bundesrepublik laden nun für erholsame Tage ein. Camping zwischen März und Mai eignet sich ideal für flanierende Ausflüge in die historischen Innenstädte oder auch Wanderreisen in die ergrünten Nationalparks der Regionen. Außerdem ist die Ausfahrt mit dem Wohnmobil ideal für den Besuch von kulturellen Highlights der Städte.

Achten Sie darauf, flexibel in der Urlaubsgestaltung zu bleiben, denn die Wetterlage kann in diesen Monaten in Deutschland noch wechselhaft sein. Entdecken Sie beim Camping im Frühling ihre Heimat aus einem ganz anderen Blickwinkel. Nutzen Sie unsere Campingliteratur rund um Caravaning und Campingplätze in Deutschland um sich schon vor ihrer Abfahrt Lust auf Zeit in die erholsame Auszeit zu holen.